zur Startseite
6

Bad Homburger Schlosskonzerte

Unter dem Dach der Bad Homburger Schlosskonzerte wurden seit dem Jahr 2000 mehr als 190 Konzerte und Opernaufführungen veranstaltet.

Aktuelle Reihen und Projekte
- Bad Homburger Schlosskonzerte – Orchesterkonzertreihe
- Bad Homburger Schlosskonzerte – Meisterpianisten
- Bad Homburger Meisterkurs für Kammermusik
- Bad Homburger Kinder-Schlosskonzerte
- Sonderkonzerte
- Opern- und Musiktheateraufführungen

Das Bad Homburger Lied- und Kammermusikfest wird 2019 abgelöst durch die bei den Bad Homburger Schlosskonzerte exklusive Veranstaltung

- Festival des Deutschen Musikwettbewerbs (in Kooperation mit dem deutschen Musikrat)

Bei den Bad Homburger Schlosskonzerten traten und treten regelmäßig Klassikstars wie Christian Tetzlaff (Violine), Lars Vogt (Klavier), Christian Elsner (Tenor) und viele andere auf. Jungstars wie Igor Levit (Klavier), Sergej Khatchatryan (Violine), Maximilian Hornung (Violoncello) u. a. sind von uns entdeckt worden lange bevor das Klassikbusiness auf diese herausragenden Nachwuchsmusiker aufmerksam wurde.


Geschichte der Bad Homburger Schlosskonzerte

Nachdem die Reihe der Bad Homburger Schlosskonzerte 1995 eingestellt wurde, ruhte der professionelle Konzertbetrieb in der Bad Homburger Schlosskirche für ca. fünf Jahre. Veranstalter war damals das Kuratorium Bad Homburger Schlosskirche e. V..

Die „neuen“ Bad Homburger Schlosskonzerte

Die Idee eine neue Reihe der Bad Homburger Schlosskonzerte zu veranstalten, hatte Karl-Werner Joerg, der bis heute die künstlerische und organisatorische Leitung inne hat. Sein Konzept war von Anfang an klar definiert. Ein „Orchestra in residence“ gastiert die komplette Saison über in der Bad Homburger Schlosskirche. Dirigentin oder Dirigent ist der Gewinner des Bad Homburger Dirigentenpreises, der jährlich stattfand. Farbe bringen ausgewählte Solisten, die der ersten Garde der Newcomer zugerechnet werden. Stilistisch war die Reihe von Anfang an auf eine Mischung der verschiedenen Epochen vom Barock bis zur Avantgarde angelegt.

Die neue „Zeitrechnung“ begann am 18. September 2000 mit der Endrunde des ersten Bad Homburger Dirigentenpreises, bzw. am 20. Oktober 2000 mit dem ersten Konzert der neuen Reihe der Bad Homburger Schlosskonzerte.

Bad Homburger Dirigentenpreis – Deutscher Dirigentenpreis

Durch die Verknüpfung mit dem Bad Homburger Dirigentenpreis, der bei seiner Gründung einzige Wettbewerb für junge Dirigentinnen und Dirigenten in Deutschland, besaß die Reihe ein außergewöhnliches Merkmal, was ihr von Anfang an hohe Aufmerksamkeit, besonders beim Fachpublikum sicherte. Aber auch das Bad Homburger Publikum identifizierte sich mit „seinen“ Preisträgern.
Einen Einschnitt markierte der „Umzug“ des Dirigentenpreises von Bad Homburg nach Berlin. Nachdem der Dirigentenwettbewerb sechs Mal mit großem Erfolg in Bad Homburg stattgefunden hat, wurde er am 8. Oktober 2006 zum ersten Mal in der Berliner Philharmonie veranstaltet. Die Idee und das Konzept dazu hatte wiederum Karl-Werner Joerg, der auch den Deutschen Musikrat und das Deutsche Sinfonieorchester Berlin überzeugen konnte, dieses Konzept mit zu tragen. Seit diesem Datum werden die Dirigenten, die bei den Schlosskonzerten dirigieren, in Berlin ausgezeichnet.
Weitere Verleihungen des Deutschen Dirigentenpreises fanden 2009, 2011 und 2013 im Berliner Konzerthaus am Gendarmenmarkt statt. Orchester im Finale war das Konzerthausorchester Berlin.

Bad Homburger Lied- und Kammermusikfest

Mit der Gründung des Bad Homburger Kammermusikfestes im Jahr 2006, zusammen mit dem Geiger Christian Tetzlaff, ist ein weiterer Eckstein zur Entwicklung der Bad Homburger Schlosskonzerte gesetzt worden. Der Gedanke jungen, außergewöhnlich begabten Künstlerinnen und Künstlern ein Podium zu schaffen, sollte nicht nur für Dirigenten sondern auch für Instrumentalisten gelten. Mit der Einrichtung des „Newcomers“ und dem „Interpretenportrait“ tragen wir verschiedenen Entwicklungsstufen von jungen Musikerinnen und Musikern Rechnung. Zusammen mit den Kammerorchesterkonzerten haben wir so die Möglichkeit, jungen Hochbegabungen als Kammermusiker und mit Orchester Auftrittsmöglichkeiten auf höchstem Niveau zu bieten. Weitere Veranstaltungen des Kammermusikfests fanden 2008, 2012, 2014 und 2016 statt. 2014 und 2016 ergänzte der Tenor Christian Elsner die künstlerische Leitung.

Bad Homburger Kinder-Schlosskonzerte

Für Kinder zwischen fünf und zehn Jahren wurden 2011 die Bad Homburger Kinder-Schlosskonzerte ins Leben gerufen. Diese Konzerte finden an verschiedenen Stellen im Bad Homburger Schloss statt und stellen die Verbindung von klassischer Musik und den historischen Räumen her.

Meisterpianisten

Mit dem Kauf des Konzertflügels 2012 konnte endlich die lang gehegte Idee der Reihe „Meisterpianisten“ umgesetzt werden. In dieser neuen Reihe wird einfach nur Klavier gespielt. Das aber auf höchstem Niveau. Die Bad Homburger Schlosskonzerte präsentieren ihrem Publikum Ausnahmekünstlerinnen und -künstler in ihrem Element.

Festival des Deutschen Musikwettbewerbs

Das neue Festival des Deutschen Musikwettbewerbs (ab 2019) bringt die beim Deutschen Musikwettbewerb (veranstaltet vom Deutschen Musikrat) ausgezeichneten Künstlerinnen und Künstler als „frisch gebackene“ Preisträger nach Bad Homburg. Dieses Festival ermöglicht es den Gewinnern des alljährlichen Deutschen Musikwettbewerbs ihr Können in Konzerten in Bad Homburg, Wiesbaden und weiteren Orten des Rhein-Main-Gebiets unter Beweis zu stellen.

Kontakt

Bad Homburger Schlosskonzerte
Schloss, Eingang Herrngasse
D-61348 Bad Homburg

Telefon: +49 (0)6007-930076
E-Mail: info@badhomburger-schlosskonzerte.de

 

Kartenbestellung und Registrierung als Interessent für ein Abonnement: karten@badhomburger-schlosskonzerte.de

Wichtig: Der Eingang zur Schlosskirche ist am Ende der Herrngasse.
Adresse für Navigationssysteme: Herrngasse, 61348 Bad Homburg

Adresse des Veranstaltungsorts: Schloss, 61348 Bad Homburg
Verwaltungsadresse: Mainzer Straße 11, 61381 Friedrichsdorf
Bewertungschronik

Bad Homburger Schlosskonzerte bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Bad Homburger Schlosskonzerte

Konzert

Meisterpianistin - Catherine Gordeladze

Meisterpianistenkonzert III - Freitag, 10. Februar 2023

Programm:
Carl Czerny - „La Ricordanza“ op. 33
Franz Liszt
- Sechs polnische Lieder von F. Chopin S. 480
- Isoldes Liebestod S. 447
- Faust-Walzer (aus „Margarete“ S. 407 nach Charles Gounod)
Carl Tausig - Nachtfalter (aus „Nouvelles soirées de Vienne von Johann Strauss)
Frédéric Chopin - Grande Valse Brillante Es-Dur op. 18

Tickets finden Sie auf unserer Website unter:
www.badhomburger-schlosskonzerte.de/konzerte-saison-22-23/meisterpianisten/catherine-gordeladze/

Meisterpianistin - Catherine Gordeladze bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Meisterpianistin - Catherine Gordeladze

Konzert

Junge Streicherakademie Mainz in Kooperation mit den Young Mozart Players, Christian Rohrbach (Dirigent), Fabian Kelly (Tenor), Andreas Becker (Horn)

Orchesterkonzert/Abonnementkonzert

3. Orchesterkonzert - Freitag, 24. Februar 2023

Programm.
Wolfgang Amadeus Mozart - Serenade G-Dur KV 525 „Eine kleine Nachtmusik“
Benjamin Britten - Serenade für Tenor, Horn und Streicher op. 31
Antonín Dvořák - Serenade E-Dur für Streichorchester op. 22

Tickets finden Sie auf unserer Website unter:
www.badhomburger-schlosskonzerte.de/konzerte-saison-22-23/orchesterkonzerte/3-orchesterkonzert/

Junge Streicherakademie Mainz in Kooperation mit den Young Mozart Players, Christian Rohrbach (Dirigent), Fabian Kelly (Tenor), Andreas Becker (Horn) bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Junge Streicherakademie Mainz in Kooperation mit den Young Mozart Players, Christian Rohrbach (Dirigent), Fabian Kelly (Tenor), Andreas Becker (Horn)

Konzert

Kammermusik - Klavertrio Pochekin(Violine)/Tetzlaff(Violoncello)/Dörken(Klavier)

3. Kammerkonzert - Freitag, 10. März 2023

Klaviertrio
Mikhail Pochekin(Violine),Simon Tetzlaff(Violoncello), Kiveli Dörken(Klavier)

Programm:
Wolfgang Amadeus Mozart - Divertimento B-Dur KV 254
Robert Schumann - Klaviertrio Nr. 2 op. 80
Johannes Brahms - Klaviertrio Nr. 1 H-Dur op. 8

Tickets finden Sie auf unserer Website unter:
www.badhomburger-schlosskonzerte.de/konzerte-saison-22-23/kammerkonzerte/klaviertrio-pochekin-tetzlaff-d%C3%B6rken/

Kammermusik - Klavertrio Pochekin(Violine)/Tetzlaff(Violoncello)/Dörken(Klavier) bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Kammermusik - Klavertrio Pochekin(Violine)/Tetzlaff(Violoncello)/Dörken(Klavier)

Konzert

Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim, Douglas Bostock (Dirigent), Anaïs Gaudemard (Harfe), Hélène Boulégue (Querflöte)

Orchesterkonzert/Abonnementkonzert

4. Orchesterkonzert - Freitag, 21. April 2023

Programm:
Joseph Martin Kraus - Ouvertüre zu „Olympie“ und Sinfonie c-Moll VB 142
Wolfgang Amadeus Mozart - Sinfonie Nr. 32 KV 318 und Konzert für Flöte, Harfe
und Orchester C-Dur KV 299

Hinweis: Dieses Konzert findet im Rahmen des Rhein-Main-weiten Festivals "Mainly Mozart" statt.

Tickets finden Sie auf unserer Website unter:
www.badhomburger-schlosskonzerte.de/konzerte-saison-22-23/orchesterkonzerte/4-orchesterkonzert/

Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim, Douglas Bostock (Dirigent), Anaïs Gaudemard (Harfe), Hélène Boulégue (Querflöte) bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim, Douglas Bostock (Dirigent), Anaïs Gaudemard (Harfe), Hélène Boulégue (Querflöte)

Konzert

Kammermusik - Nadezda Pisareva (Klavier) und Mitglieder des Arirang-Quintett

4. Kammerkonzert - Freitag, 28. April 2023

Nadezda Pisareva (Klavier) und Mitglieder des Arirang-Quintett
Jörg Schneider (Oboe), Steffen Dillner (Klarinette), Sebastian Schindler (Horn), Monika Schindler (Fagott)

Programm:
Wolfgang Amadeus Mozart - Quintett für Klavier, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott Es-Dur KV 452
Theodor Köhler (*1974) - Uraufführung: Quintett für Klavier, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott
Heinrich von Herzogenberg - Quintett für Klavier, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott Es-Dur op. 43

Dieses Konzert findet im Rahmen des Rhein-Main-weiten Festivals "Mainly Mozart" statt.

Tickets finden Sie auf unserer Website unter:
www.badhomburger-schlosskonzerte.de/konzerte-saison-22-23/kammerkonzerte/nadezda-pisareva-arirang-quintett/

Kammermusik - Nadezda Pisareva (Klavier) und Mitglieder des Arirang-Quintett bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Kammermusik - Nadezda Pisareva (Klavier) und Mitglieder des Arirang-Quintett

Konzert

Bayerisches Kammerorchester Bad Brückenau, Preisträger*innen des Deutschen Musikwettbewerbs 2022/23

Orchesterkonzert/Abonnementkonzert

5. Orchesterkonzert - Freitag, 12. Mai 2023 und Freitag, 13. Mai 2023

Wir präsentieren Ihnen ausgewählte Werke mit Orchester und Solist*innen, die beim Deutschen Musikwettbewerb im Frühjahr 2023 als Preisträger*innen hervorgehen. Das genaue Programm wird noch bekannt gegeben.


Tickets finden Sie auf unserer Website unter:
www.badhomburger-schlosskonzerte.de/konzerte-saison-22-23/orchesterkonzerte/5-orchesterkonzert/

Bayerisches Kammerorchester Bad Brückenau, Preisträger*innen des Deutschen Musikwettbewerbs 2022/23 bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Bayerisches Kammerorchester Bad Brückenau, Preisträger*innen des Deutschen Musikwettbewerbs 2022/23

6

Bad Homburger Schlosskonzerte

Unter dem Dach der Bad Homburger Schlosskonzerte wurden seit dem Jahr 2000 mehr als 190 Konzerte und Opernaufführungen veranstaltet.

Aktuelle Reihen und Projekte
- Bad Homburger Schlosskonzerte – Orchesterkonzertreihe
- Bad Homburger Schlosskonzerte – Meisterpianisten
- Bad Homburger Meisterkurs für Kammermusik
- Bad Homburger Kinder-Schlosskonzerte
- Sonderkonzerte
- Opern- und Musiktheateraufführungen

Das Bad Homburger Lied- und Kammermusikfest wird 2019 abgelöst durch die bei den Bad Homburger Schlosskonzerte exklusive Veranstaltung

- Festival des Deutschen Musikwettbewerbs (in Kooperation mit dem deutschen Musikrat)

Bei den Bad Homburger Schlosskonzerten traten und treten regelmäßig Klassikstars wie Christian Tetzlaff (Violine), Lars Vogt (Klavier), Christian Elsner (Tenor) und viele andere auf. Jungstars wie Igor Levit (Klavier), Sergej Khatchatryan (Violine), Maximilian Hornung (Violoncello) u. a. sind von uns entdeckt worden lange bevor das Klassikbusiness auf diese herausragenden Nachwuchsmusiker aufmerksam wurde.


Geschichte der Bad Homburger Schlosskonzerte

Nachdem die Reihe der Bad Homburger Schlosskonzerte 1995 eingestellt wurde, ruhte der professionelle Konzertbetrieb in der Bad Homburger Schlosskirche für ca. fünf Jahre. Veranstalter war damals das Kuratorium Bad Homburger Schlosskirche e. V..

Die „neuen“ Bad Homburger Schlosskonzerte

Die Idee eine neue Reihe der Bad Homburger Schlosskonzerte zu veranstalten, hatte Karl-Werner Joerg, der bis heute die künstlerische und organisatorische Leitung inne hat. Sein Konzept war von Anfang an klar definiert. Ein „Orchestra in residence“ gastiert die komplette Saison über in der Bad Homburger Schlosskirche. Dirigentin oder Dirigent ist der Gewinner des Bad Homburger Dirigentenpreises, der jährlich stattfand. Farbe bringen ausgewählte Solisten, die der ersten Garde der Newcomer zugerechnet werden. Stilistisch war die Reihe von Anfang an auf eine Mischung der verschiedenen Epochen vom Barock bis zur Avantgarde angelegt.

Die neue „Zeitrechnung“ begann am 18. September 2000 mit der Endrunde des ersten Bad Homburger Dirigentenpreises, bzw. am 20. Oktober 2000 mit dem ersten Konzert der neuen Reihe der Bad Homburger Schlosskonzerte.

Bad Homburger Dirigentenpreis – Deutscher Dirigentenpreis

Durch die Verknüpfung mit dem Bad Homburger Dirigentenpreis, der bei seiner Gründung einzige Wettbewerb für junge Dirigentinnen und Dirigenten in Deutschland, besaß die Reihe ein außergewöhnliches Merkmal, was ihr von Anfang an hohe Aufmerksamkeit, besonders beim Fachpublikum sicherte. Aber auch das Bad Homburger Publikum identifizierte sich mit „seinen“ Preisträgern.
Einen Einschnitt markierte der „Umzug“ des Dirigentenpreises von Bad Homburg nach Berlin. Nachdem der Dirigentenwettbewerb sechs Mal mit großem Erfolg in Bad Homburg stattgefunden hat, wurde er am 8. Oktober 2006 zum ersten Mal in der Berliner Philharmonie veranstaltet. Die Idee und das Konzept dazu hatte wiederum Karl-Werner Joerg, der auch den Deutschen Musikrat und das Deutsche Sinfonieorchester Berlin überzeugen konnte, dieses Konzept mit zu tragen. Seit diesem Datum werden die Dirigenten, die bei den Schlosskonzerten dirigieren, in Berlin ausgezeichnet.
Weitere Verleihungen des Deutschen Dirigentenpreises fanden 2009, 2011 und 2013 im Berliner Konzerthaus am Gendarmenmarkt statt. Orchester im Finale war das Konzerthausorchester Berlin.

Bad Homburger Lied- und Kammermusikfest

Mit der Gründung des Bad Homburger Kammermusikfestes im Jahr 2006, zusammen mit dem Geiger Christian Tetzlaff, ist ein weiterer Eckstein zur Entwicklung der Bad Homburger Schlosskonzerte gesetzt worden. Der Gedanke jungen, außergewöhnlich begabten Künstlerinnen und Künstlern ein Podium zu schaffen, sollte nicht nur für Dirigenten sondern auch für Instrumentalisten gelten. Mit der Einrichtung des „Newcomers“ und dem „Interpretenportrait“ tragen wir verschiedenen Entwicklungsstufen von jungen Musikerinnen und Musikern Rechnung. Zusammen mit den Kammerorchesterkonzerten haben wir so die Möglichkeit, jungen Hochbegabungen als Kammermusiker und mit Orchester Auftrittsmöglichkeiten auf höchstem Niveau zu bieten. Weitere Veranstaltungen des Kammermusikfests fanden 2008, 2012, 2014 und 2016 statt. 2014 und 2016 ergänzte der Tenor Christian Elsner die künstlerische Leitung.

Bad Homburger Kinder-Schlosskonzerte

Für Kinder zwischen fünf und zehn Jahren wurden 2011 die Bad Homburger Kinder-Schlosskonzerte ins Leben gerufen. Diese Konzerte finden an verschiedenen Stellen im Bad Homburger Schloss statt und stellen die Verbindung von klassischer Musik und den historischen Räumen her.

Meisterpianisten

Mit dem Kauf des Konzertflügels 2012 konnte endlich die lang gehegte Idee der Reihe „Meisterpianisten“ umgesetzt werden. In dieser neuen Reihe wird einfach nur Klavier gespielt. Das aber auf höchstem Niveau. Die Bad Homburger Schlosskonzerte präsentieren ihrem Publikum Ausnahmekünstlerinnen und -künstler in ihrem Element.

Festival des Deutschen Musikwettbewerbs

Das neue Festival des Deutschen Musikwettbewerbs (ab 2019) bringt die beim Deutschen Musikwettbewerb (veranstaltet vom Deutschen Musikrat) ausgezeichneten Künstlerinnen und Künstler als „frisch gebackene“ Preisträger nach Bad Homburg. Dieses Festival ermöglicht es den Gewinnern des alljährlichen Deutschen Musikwettbewerbs ihr Können in Konzerten in Bad Homburg, Wiesbaden und weiteren Orten des Rhein-Main-Gebiets unter Beweis zu stellen.
Kartenbestellung und Registrierung als Interessent für ein Abonnement: karten@badhomburger-schlosskonzerte.de

Wichtig: Der Eingang zur Schlosskirche ist am Ende der Herrngasse.
Adresse für Navigationssysteme: Herrngasse, 61348 Bad Homburg

Adresse des Veranstaltungsorts: Schloss, 61348 Bad Homburg
Verwaltungsadresse: Mainzer Straße 11, 61381 Friedrichsdorf

Bad Homburger Schlosskonzerte bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Bad Homburger Schlosskonzerte

Konzerte / Konzert Frankfurter Opern- und Museumsorchester Frankfurt am Main, Willy-Brandt-Platz
Konzerte / Wettbewerb International Piano Competition Kronberg 31.3. bis 2.4.2023
Konzerte / Konzert Mozart-Gesellschaft Wiesbaden Wiesbaden, Friedrichstraße 7
Aufführungen / Oper Oper Frankfurt Frankfurt am Main, Willy-Brandt-Platz
Ereignisse / Festival CRESC... Biennale für aktuelle Musik 2023 15. bis 25.2.2023
Konzerte / Festival Kronberg Academy Kronberg, Friedrich-Ebert-Str.6
Konzerte / Klassik Konzertchor Darmstadt Darmstadt, Mauerstr. 17
Konzerte / Aufführung Darmstädter Hofkapelle Darmstadt, Mauerstr. 17
Konzerte / Konzert PRO ARTE Frankfurt am Main, Postfach 160162

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.